Anmeldung

Ihr könnt euch hier anmelden oder schickt uns ein E-Mail an:
info@eu-mythbusters.eu


Anmeldeschluss 17.11.2017

Hey du! Kennst du „EU-Mythen“?

Das sind Geschichten, die über die EU erzählt werden und so einfach nicht stimmen! Entweder sind sie zu einfach dargestellt, aus dem ursprünglichen Zusammenhang gerissen und verkürzt, oder erfunden und schlicht falsch. Mitunter ist das Gegenteil von dem wahr, was in EU-Mythen erzählt und verbreitet wird. Aber wie bei Stille-Post machen diese Gerüchte die Runde und verändern sich zum Teil auch noch weiter von der Wahrheit weg in Richtung Märchen. Viele Menschen kennen berühmte EU-Mythen, die tatsächlichen Fakten dazu aber nicht. Werde EU-Mythbuster und hilf mit einer selbst gezeichneten Karikatur mehr Licht ins Dunkel des EU-Mythen- und Gerüchtedschungels zu bringen. Die besten drei Karikaturen und diejenige, die den Publikumspreis gewinnt, werden veröffentlicht!

Woher kommen EU-Mythen?

EU-Mythen entstehen zum Teil durch populistische Meldungen der Boulevardpresse, werden von EU-feindlichen Parteien in die Welt gesetzt und von Menschen, die sich nicht kritisch informieren und fake news unterhinterfragt übernehmen, weitergegeben. Es gibt also absichtlich eingesetzte und unabsichtlich weitergegebene EU-Mythen. Sie inszenieren klare Feindbilder, etablieren ein leicht zu verinnerlichendes Schwarz-Weiß-Denken, erklären komplexe Zusammenhänge unzulässig vereinfacht und lassen dabei wichtige Details und Informationen außen vor.

Was machen die EU-Mythbusters?

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, diesen Märchen und Gerüchten mit Humor, Fantasie, Fakten und konstruktiver Kritik zu Leibe zu rücken. Wir werden es ihnen so schwer wie möglich machen, in den Köpfen der Menschen ihr Unwesen zu treiben. Wir wollen gemeinsam mit Dir über wichtige Zusammenhänge in der Europäischen Union aufklären, um zu zeigen, wie EU Bürger und EU-Bürgerinnen sich selbst aktiv für ein besseres Miteinander und eine friedliche Zukunft in Europa engagieren können. Mach ganz einfach mit und werde selbst ein EU-Mythbuster!

Deine EU-Mythbuster-Karikatur!

  • Suche dir entweder einen der 8 EU-Mythen von unserer Seite oder greife einen EU-Mythos auf, der dir aufgefallen ist, und zeichne eine oder mehrere Karikaturen dazu. Reiche diese dann in deiner Kategorie ein: Jugendliche (bis zum 25. Lebensjahr) bzw. Erwachsene (ab dem 25. Lebensjahr)

Deine Karikatur soll einen gängigen EU-Mythos auf unterhaltsame Art und Weise thematisieren. Die Zeichnung darf weder sexistisch noch rassistisch sein oder gegen die entscheidenden Grundwerte der Europäischen Union, z.B. die Europäischen Menschenrechte (EMRK) verstoßen. Zu weiteren Details sie auch unsere FAQ.

Eine Auswahl der eingereichten Karikaturen wird – unabhängig von den von der Jury nominierten Gewinnern – auf der Website www.eu-mythbusters.eu veröffentlicht.

Die Gewinnerkarikaturen werden bei der Preisverleihung am 1. Dezember 2017 im Haus der Europäischen Union in Wien prämiert.


Wettbewerbsbedingungen

  1. Jede Person, die derzeit in Österreich lebt, kann mitmachen
  2. Einsendungen sind auf Einladung oder auf Eigeninitiative hin möglich
  3. Deine Karikatur kann entweder auf Papier sein oder elektronisch, in diesem Fall auch animiert.
  4. Sende deine Karikatur entweder als Scan oder Screenshot (jpg, png, tif, gif – mindestens 300dpi) an office@edic.at oder als Original (nicht größer als A3) per Post bis 17.11.2017 an Europe Direct Wien, Lassingleithnerplatz 2/3, 1020 Wien
  5. Jede/r kann so viele Werke einreichen, wie er/sie möchte
  6. Durch die Teilnahme am Wettbewerb erhält die Europäischen Kommission die Rechte dein Bild zu drucken und auch nach dem Wettbewerb unabhängig davon gedruckt, online bzw. via Social Media zu veröffentlichen.
  7. Folgende Preise werden vergeben:

    Kategorie Jugendliche

    1. Platz 1.000,- Euro
    2. Platz 500,- Euro
    3. Platz 300,- Euro
    4. Platz 200,- Euro

    Kategorie Erwachsene

    1. Platz 1.000,- Euro
    2. Platz 500,- Euro
    3. Platz 300,- Euro
    4. Platz 200,- Euro

    Sonderpreis Animierte Karikatur

    500,- Euro

Save the date: Preisverleihung am 01.12.2017